SV 1922 Walsdorf e.V.
SV 1922 Walsdorf e.V.

Nächste Begegnung

... lade Modul ...
SV 1922 Walsdorf II auf FuPa

Hier finden Sie uns

SV Walsdorf
Taunusstr. 14

65510 Idstein

Kontakt

1. Vorsitzender Wolfgang Rosam

Telefon: 06434 1213

E-Mail: Rosam@t-online.de

 

2. Vorsitzender Kai Trawnitschek

Telefon: 06434 904460

E-Mail: kai.trawnitschek@gmail.com

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Archivierte Beiträge

Mitgliederversammlung 3. Juni 2016

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am 3. Juni 2016 um 20 Uhr im Vereinsheim am Sportplatz in Walsdorf statt. Alle Mitglieder sind recht herzlich eingeladen. Anbei die Tagesordnung.

04.08.2013 Saisonstart

 

Für die Mannschaften des SV Walsdorf startet am Sonntag endlich die Hinrunde 2013/2014. Nach dem Aufstieg in die Kreisoberliga Rheinga-Taunus empfängt die Mannschaft von Trainer Gregor Löw und Co-Trainer Patrick Frenzel zuerst die Mannschaft der SG Walluf II.

Im Vorspiel der zweiten Mannschaft spielen diese erstmals seit langer Zeit wieder selbst in Konkurrenz, der Kreisliga C Rheingau-Taunus. Gegner ist die Mannschaft des SV Bechtheim. Nach der souveränen Reservemeisterschaft im Vorjahr möchte sich die junge Mannschaft von Trainer Peter Seitz schnell in der Liga etablieren.

 

Anstoß: 13:00 Uhr und 15:00 Uhr

 

Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Der Verein freut sich auf zahlreiche Unterstützung seiner treuen Fans um gut in die kommende Saison zu starten.

13.08.2013 Unsere Spieler stellen sich vor

heute mit Sven Blümel und Pascal Menner

 

Name: Sven Blümel

Geburtstag: 29.08.1990

Wohnort: Bad Camberg-Würges

Beruf: Industriekaufmann / DJ

 

im Verein seit: 2012

bisherige Vereine: RSV Würges (Jugend) und FSV Würges

Wunschposition: rechtes Mittelfeld und Stürmer ;)

 

Warum spielst du beim SV Walsdorf?

Um mich bzw. meine Fähigkeiten im Fussball zu verbessern. Tolle Gemeinschaft / Zusammenhalt. Hohes Ansehen des Vereins. Guter Zuschauerschnitt. Überragender Fußballplatz und Rahmenbedingungen wie im Profifußball ;)

 

Wie lautet dein Saisonziel?

Mit der 2. Mannschaft unter die Top 5 der C Liga Rheingau-Taunus kommen und für mich selbst weitere Erfahrungen sammeln um mich zu verbessern.

 

 

Name: Pascal Menner

Geburtstag: 28.01.1991

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Student

 

im Verein seit: 1994

bisherige Vereine: für immer SV Walsdorf

Wunschposition: Offensives Mittelfeld / Sturm

 

Warum spielst du beim SV Walsdorf?

Ich bin stolz für mein Heimatdorf spielen zu dürfen. Zudem ist der Zusammenhalt der Mannschaft einfach super.

 

Wie lautet dein Saisonziel?

Mit der Mannschaft möchte ich in der Liga nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben. Persönlich wünsche ich mir eine verletzungsfreie Saison mit möglichst vielen Toren.

14.08.2013 Unsere Spieler stellen sich vor

heute mit Christoph Recker und Marvin Wettlaufer

 

Name: Christoph Recker

Geburtstag: 24.04.1992

Wohnort: Idstein

Beruf: Einzelhandelskaufmann

 

im Verein seit: 2012/2013 (Winter)

bisherige Vereine: TSG Wörsdorf

Wunschposition: Torwart

 

Warum spielst du beim SV Walsdorf?

Weil ich bei meinem Wechsel im letzten Winter (12/13) schnell von der guten Arbeit im Verein überzeugt war. Die Verantwortlichen leisten eine hervorragende Arbeit für Spieler wie auch den gesamten Verein. Am meisten hat mich aber die Mannschaft überzeugt. Wir haben eine wirkliche geile Truppe mit einer einmaligen Gemeinschaft.

 

Wie lautet dein Saisonziel?

So schnell wie möglich in der KOL etablieren und mit der Mannschaft im oberen Mittelfeld mitspielen.

 

 

Name: Marvin Wettlaufer

Geburtstag: 21.06.1994

Wohnort: Hunfelden-Dauborn

Beruf: Student

 

im Verein seit: 2012/2013 (Winter)

bisherige Vereine: RSV Dauborn, SG Bad Soden

Wunschposition: linkes Mittelfeld

 

Warum spielst du beim SV Walsdorf?

Ich habe mich für den SV Walsdorf entschieden, da sich der Verein und die Vorsitzenden sehr für die Spieler engagieren. Man spielt eben nicht nur dreimal die Woche zusammen Fussball sondern lebt die Gemeinschaft.

 

Wie lautet dein Saisonziel?

Ich spiele meine erste komplette Saison mit der Mannschaft in welcher viele junge talentierte Spieler kicken. Mit Spaß und Zusammenhalt sollten wir eine gute Runde spielen. Für mich selbst hoffe ich (nach einem Jahr Pause) auf ein Verletzungsfreies Jahr in dem ich an meine alten Leistungen anknüpfen und somit die Mannschaft unterstützen kann.

16.08.2013 Unsere Spieler stellen sich vor

heute mit Marcel Kilian und Mario Kramer

 

Name: Marcel Kilian

Geburtstag: 29.09.1983

Wohnort: Walsdorf

Beruf: Inhouse Cosultant

 

im Verein seit: 2007

bisherige Vereine: RSV Würges, TSG Wörsdorf, FSV Würges

Wunschposition: rechte Außenbahn

 

Warum spielst du beim SV Walsdorf?

Walsdorf ist das geilste Kaff der Welt ;)

 

Wie lautet dein Saisonziel?

Mit der Mannschaft den Klassenerhalt schaffen sowie für die ein oder andere Überraschung sorgen. Für mich persönlich: zwei Derbysiege gegen Heftrich!

 

 

Name: Mario Kramer

Geburtstag: 11.05.1992

Wohnort: Walsdorf

Beruf: Schüler

 

im Verein seit: 1996

bisherige Vereine: immer SV Walsdorf

Wunschposition: offensives Mittelfeld

 

Warum spielst du beim SV Walsdorf?

Ich bin in Walsdorf mit dem Verein aufgewachsen und zusätzlich macht es mir einfach sehr viel Spaß beim SVW zu spielen.

 

Wie lautet dein Saisonziel?

Mit der Mannschaft eine efolgreiche Saison spielen und in der C-Liga unter den ersten 4 landen. Ich selbst möchte mich im Vergleich zur letzten Saison weiter verbessern und der Mannschaft mit Toren und Assists helfen.

 

22.08.2013 Unsere Spieler stellen sich vor

heute mit Nicolas Herbst und André Hartmann

 

Name: Nicolas (Nico) Herbst

Geburtstag: 14.02.1992

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Student

 

im Verein seit: 2011

bisherige Vereine: JSG Waldems/Walsdorf/Oberems und TSG Wörsdorf

Wunschposition: Innenverteidiger

 

Warum spielst du beim SV Walsdorf?

Wir haben eine wirklich gute Mannschaft zusammen, in der es immer wieder aufs neue spaß macht zu spielen. Der Fussball und vor allem das drum herum sind optimal.

 

Wie lautet dein Saisonziel?

Ich möchte mich Fussballerisch weiter entwickeln und mich mit der Mannschaft in der KOL etablieren und unter die Top 8 kommen.

 

 

Name: André Hartmann (Captain)

Geburtstag: 17.12.1987

Wohnort: Walsdorf

Beruf: Bürokaufmann

 

im Verein seit: 1992

bisherige Vereine: einmal SVW, immer SVW!

Wunschposition: Innenverteidiger

 

Warum spielst du beim SV Walsdorf?

Weil Walsdorf mein Heimatort ist und ich stolz bin für meinen Heimatverein spielen zu dürfen. Zudem ist der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft bzw. innerhalb des Vereins super. Und auch die sonstigen Bedingungen (Platz, Ausrüstung, Betreuer, Vorstand, Fans usw.) sind Weltklasse! ;)

 

Wie lautet dein Saisonziel?

Verletzungsfrei bleiben und den Verein so gut ich kann unterstützen sowie die 2. Mannschaft in der C-Liga etablieren und nach Möglichkeit oben mitspielen.

07.11.2013

Hinrunden-Bilanz 2013/2014

 

Nach dem Aufstieg in der letzten Saison startete der SV Walsdorf mit dem Ziel, sich in der Kreisoberliga zu etablieren. Zur Halbzeit der Saison kann man sagen, bisher hat dies mehr als gut funktioniert! Nach 16 Spielen (17 Mannschaften in der KOL) belegt man einen guten 5. Platz mit einer Bilanz von 6 Siegen / 6 Unentschieden / 4 Niederlagen (24 Punkte) und einem Torverhältnis von 29:28. Damit überraschte man in der Liga und liegt nur hinter den Aufstiegskandidaten aus Orlen, Beuerbach, Bad Schwalbach und Rauenthal/Martinsthal. Gegen eben jene Spitzenmannschaften konnte man auch keinen 3er landen (musste aber auch jeweils Auswärts ran). Während man gegen Orlen deutlich und gegen RaMa knapp verlor, stand man sowohl in Bad Schwalbach (3:3, nachdem man bis zur 83. Minute 3:2 führte aber durch ein Eigentor des Ausgleich kassierte) als auch in Beuerbach (1:0 Führung bis zur 87. Minute, Ausgleich nach einem abgefälschten Freistoß) vor einer Überraschung.

In der Rückrunde gilt es, weiter konzentriert zu arbeiten und die Vorgaben von Trainer Gregor Löw umzusetzen. Vielleicht schafft man dann auch mal eine Überraschung gegen einen der Top 4.

 

 

Dauerbrenner der Hinrunde sind Timo Löffler und Neuzugang Lukas Ernst mit jeweils 16 Einsätzen, gefolgt von Sebastian Schmerling, Boris Zeiß, Nico Herbst, Patrick Frenzel (jeweils 15) und Pascal Menner und Christoph Recker (jeweils 14).

 

Topscorer der Hinrunde ist Sebastian Schmerling (6 Tore / 5 Vorlagen), gefolgt von Timo Löffler (4/6), Pascal Menner (4/3) und Arberon Loshaj (3/2).

 

Die komplette Statistik ist unter www.sv-walsdorf.net/fussball/1-Mannschaft/statistik zu finden.

 

 

 

Durch den Aufstieg der ersten Mannschaft in die KOL begann die 1b des SV Walsdorf zur neuen Saison in der C-Liga Rheingau-Taunus. Nachdem man im Vorjahr letztlich souverän den Titel der A-Liga Reserve gewann, galt es für die junge Mannschaft sich in der neuen Liga zu etablieren. Aktuell steht man auf Platz 9 (16 Mannschaften) mit einer Bilanz von 5 Siegen / 3 Unentschieden / 6 Niederlagen und einem Torverhältnis von 32:30. Nachdem man zu Beginn der Saison unnötig Punkte liegen ließ (Auftaktniederlage gegen Bechtheim, Unentschieden gegen Niederems/Esch II) konnte man sich stabilisieren und zwischenzeitlich 3 Siege in Folge einfahren. Gegen die Aufstiegskandidaten Türk Spor Bad Schwalbach setzte es dann aber eine deutliche 3:6 Niederlage (nach einem 0:3 konnte man zwischenzeitlich noch auf 3:3 ausgleichen, verpasste dann die Führung und ging letztlich als Verlierer vom Platz) und auch gegen Beuerbach II musste man eine 0:3 Niederlage quittieren. Doch das Potential in der Mannschaft ist ohne Zweifel vorhanden und so wird man in der Rückrunde (und das Nachholspiel gegen den TUS Huppert) weiter angreifen, um in der Tabelle noch den einen oder anderen Schritt nach oben zu machen.

 

Kapitän André Hartmann und Mario Kramer standen bisher bei allen 14 Spielen auf dem Feld. Auch Benno Zeiß (13), Marvin Wettlaufer (12), David Clauder (12), Christopher Riber (11), Robert Otto (11), Felix Urban (11) und Sven Blümel (10) gehören zur Stammelf. Die Langzeitverletzten Fabian Budde (im ersten Saisonspiel), Robert Völke und Sebastian Günster steigen aber aktuell wieder ins Training ein und werden den Kader schon bald wieder verstärken.

 

Topscorer der 1b ist Mario Kramer (10 Tore und 5 Vorlagen) gefolgt von Marvin Wettlaufer (6/2) und David Schön (3/4).

 

Die komplette Statistik ist unter www.sv-walsdorf.net/fussball/2-Mannschaft/statistik zu finden.

06.12.2013

Wintertransfers des SVW

 

Für die Rückrunde konnte sich der SV Walsdorf die Dienste des 22-Jährigen Sven Ott sichern. Der Innenverteidiger kommt vom Nachbarn der TSG Wörsdorf und kann bereits auf Einsätze und Erfahrungen in der Verbands-, Gruppen- und Kreisoberliga zurückblicken. "Ich möchte Spaß am Fussball haben und zusammen mit Freunden Erfolge feiern" nannte der Neuzugang einen der Wechselgründe. Zudem sei es Zeit "mal etwas neues zu machen und beim SV Walsdorf finde ich die perfekten Voraussetzungen" sagte Ott weiter. Als Ziel gab er an, eine gute Rolle spielen zu wollen um zusammen mit der Mannschaft unter die Top 5 zu kommen.

 

Ebenfalls wechselt Phillip Belz (22) zum SVW. Auch er kommt von der TSG Wörsdorf, bei welcher er sowohl in der Gruppen- als auch in der Kreisoberliga eingesetzt wurde. Mit Phillip Belz sichert sich der SVW einen torgefährlichen (letzte Saison 8 Tore, aktuell 2) Mittelfeldallrounder. Ob als 6-er, Flügespieler links wie recht oder als zentraler Spieler hinter der Spitze, Philipp fühlt sich überall wohl. Auf die Frage wieso er sich dem SV Walsdorf anschließt sagte Philipp: "Ich möchte wieder erfolgreich Fussball spielen und vorallem Spaß haben". Als Saisonziel gab auch er eine Platzierung unter den ersten 5 aus.

Mit beiden Spielern stehen die Verantwortlichen seit Sommer in Kontakt. Ein Wechsel vor Saisonbeginn klappte leider nicht (Ende der Wechselfrist). Doch einigte man sich sehr schnell darauf, den Wechsel dann auf den Winter zu verschieben. So freut sich der SV Walsdorf auf zwei weitere junge und talentierte Spieler, welche man vom Konzept in Walsdorf überzeugt hat. Wir wünschen Sven und Philipp für die Zukunft viel Erfolg und freuen uns, beide bald im Trikot des SVW zu sehen.

 

 

Ebenfalls freuen sich die Verantwortlichen über einen Rückkehrer zum SVW. Im Sommer hatte André Stolz den Verein noch Richtung FV Neuenhain (A-Ligist Main-Taunus-Kreis) verlassen. Doch der Kontakt nach Walsdorf brach nie ab und so reifte die Entscheidung, im Winter wieder zum SV Walsdorf zu wechseln. Warum er wieder zurück wollte wurde André gefragt, seine Antwort: "Weil hier alles passt. Die Voraussetzungen sind super, das Team ist Weltklasse und es gibt ein überragendes Umfeld. Außerdem wegen Ben (Benedikt Völke) ;)". Der Defensivallrounder wird in der Rückrunde also wieder das Trikot der Blauen tragen, als wäre er nie weg gewesen.

06.01.2014

Winterwanderung des SVW am Sonntag den 12.01.2014

 

Der SV 1922 Walsdorf lädt seine Mitglieder, Freude und Gönner mit ihren Angehörigen recht herzlich zur Winterwanderung ein. Für das leibliche Wohl ist unterwegs und danach im Vereinsheim bestens gesorgt. Start ist um 11 Uhr am Vereinsheim.

Testspiele in der Wintervorbereitung

 

 

Folgende Testspiele sind bisher vereinbart:

 

 

15.02.2014

 

FSV Würges gegen SV Walsdorf II

Anstoß: 13:00 Uhr in Würges (Kunstrasen des RSV Würges)



RSV Würges gegen SV Walsdorf

Anstoß: 15:00 Uhr in Würges

 

22.02.2014

 

SG Kirberg/Nauheim/Oren II gegen SV Walsdorf II

Anstoß: 16:00 Uhr in Kirberg

 

SG Niedershausen/Obershausen gegen SV Walsdorf

Anstoß: 16:00 Uhr in Winkels

 

07.03.2014

 

SV Wallrabenstein II gegen SV Walsdorf II

Anstoß: 20:00 Uhr in Wallrabenstein

Mit Dennis Gernand, Marcel Kilian und Patrick Frenzel stehen dem SV Walsdorf in Zukunft drei wichtige Säulen des Teams nicht mehr zur Verfügung.

 

Dennis spielte seit Januar 2007 für den SVW. Er wechselte von der Reserve des RSV Würges zum damaligen Schlusslsicht der B-Liga Rheingau-Taunus und war einer der Garanten für den Nichtabstieg der Saison 2006/2007. Im Folgejahr hatte der damals 25 Jährige großen Antiel am Aufstieg in die A-Liga. Sowohl auf dem Platz, meist über die rechte Mittelfeldseite (21 Einsätze 3 Tore) als auch neben dem Platz als Teil einer großen Gemeinschaft.

Mittlerweile in Walsdorf beheimatet und verheiratet :), führte er die Mannschaft als Innenverteidiger in fünf erfolgreiche A-Liga Spielzeiten, wovon die letzte Saison (2012/2013), über die Relegation, mit dem Aufstieg in die Kreisoberliga Rheingau-Taunus ein weiteres sportliches Highlight lieferte (18 Einsätze 2 Tore). Nach einer starken Hinrunde in der KOL (16 Einsätze) musste er von Knieproblemen geplagt die Rückrunde aussetzen, um nun nach 7,5 erfolgreichen Jahren in Walsdorf seine Fussballschuhe an den Nagel zu hängen.

 

Mit Marcel konnte der SVW nach dem Aufstieg in die A-Liga im Sommer 2008 einen echten Ur-Walsdorfer verpflichten. Marcel wechselte vom Nachbarn des FSV Würges zurück nach Walsdorf. Mit seiner Kampfkraf und Leideschaft puschte er seine Mitspieler immer wieder nach vorne, egal ob im Training, im Spiel oder bei den anschließenden Feierlichkeiten :).

Zu Beginn in Walsdorf meist im Mittelfeld eingesetzt wurde er unter Trainer Löw um Außenverteidiger umgeschult. Als solcher erlebte der Vollblutfussballer auch die Saison 2012/2013 sowie die Relegationsspiele zum Aufstieg in die Kreisoberliga (23 Einsätze 4 Assists). Auch in der KOL zeigte der 30 Jährige sein Können und erzielte bei 25 Einsätzen 1 Tor und bereitete 4 weitere vor. Nach der Saison wird der mittlerweile in Schwickershausen wohnende Familienvater sein Engagement vorerst zurückschrauben, dem SVW zur Not aber immer zur Verfügung stehen.

 

Ebenfalls von der Reserve des RSV Würges im Januar 2007 wechselte Patrick zurück zu seinem Heimatverein, wo er auf der linken Seite seine Kampfkraft und Erfahrung einbrachte um im Sommer 2007 den Nichtabstieg aus der B-Liga zu feiern. In der Saison 2007/2008 folgte mit dem Aufstieg in die A-Liga Rheingau-Taunus direkt das nächste Highlight, zu welchem Patrick als Stammspieler (28 Einsätze 4 Tore) ein großes Stück beigetragen hat.

Nach drei erfolgreichen Jahren unter Trainer Werner Harasta gab es mit dem Wechsel zu Trainer Gregor Löw auch für Patrick eine größere Veränderung. Als Außenverteidiger sollte er künftig die linke Seite dicht machen, und konnte in der Saison 2012/2013 mit dem Sieg in der Relegation den nächsten Aufstieg feiern (15 Einsätze 2 Assists). In der abgelaufenen Saison übernahm Patrick zudem das Amt als Co-Trainer und fürhte in 25 Einsätzen (2 Assists) die Mannschaft als Kapitän aufs Feld. Mit Patrick verlieren wir nicht nur einen Spieler und Betreuer, sondern vorallem einen Freund der immer für jeden Spaß zu haben war. Wir wünschen ihm für seine Auszeit alles Gute und hoffen den C-Lizenz Inhaber bald an der Seitenlinie wieder zu sehen.

 

Der SVW verliert drei der prägenden Figuren der letzten Jahre. Wir hoffen alle drei sind weiterhin fest mit dem SV Walsdorf verwurzelt und werdn sich künftig in zahlreichen "Fachgesprächen" auf der Tribüne mit weiteren "Legenden" einen Zweikampf der anderen Art (Diskussionen) liefern, aber ihren SVW immer zu 100% unterstützen.

 

Wir vom SV Walsdorf wünschen euch alles Gute für die Zukunft, bedanken uns für die vielen gemeinsamen Momente die wir zusammen erleben durften und freuen uns immer, euch auf dem Sportplatz begrüßen zu dürfen.

 

Peter Seitz

2. Vorsitzender

Der SV Walsdorf verabschiedet 3 Legenden!

23.06.2014

Erste Sommertransfers des SV Walsdorf

 

Nachdem bereits die Spieler Patrick Frenzel, Dennis Gernand und Marcel Kilian vorerst nicht mehr im Trikot des SVW zu sehen sind, wird auch Mathias Finali künftig nicht mehr für die 1b auflaufen. Er wechselt in den Spielausschuss und wird mit Werner Landgraf die Mannschaften künftig als Organisator unterstützen.

 

Reaktiviert wurde Salvatore Augello. Der 19 Jährige Defensivspezialist spielte in der Jugend der TSG Wörsdorf und zuletzt beim SV Wallrabenstein, musste aber die letzten 1,5 Jahre Beruflich bedingt eine Pause einlegen. Salvatore möchte beim SVW seine alte Form wieder finden, um mit der Mannschaft dann die gesteckten Ziele zu erreichen. „Ich freue mich auf die neue Mannschaft und möchte meinen Teil zum erreichen der Ziele beitragen" so Salvatore.

 

Mit Marco Christmann geht die Kaderverjüngung beim SVW weiter. Der 20 Jährige fühlt sich auf den Außenbahnen am wohlsten und kommt vom Ligakonkurrent des TUS Beuerbach zum SVW. In der Jugend bei der JSG Aarbergen aktiv, freut sich Marco auf die kommende Herausforderung mit seiner neuen Mannschaft. „Mir gefällt es, dass beim SVW auf junge Spieler gesetzt wird. Ich möchte mich hier durchsetzen um die Großen der Liga zu ärgern und unter die Top 5 zu kommen" so der Neuzugang. Die Verantwortlichen in Walsdorf freuen sich den jungen Spieler vom SVW überzeugt zu haben!

24.06.2014

Neuer Spieler, neuer Torwart, neuer Trainer beim SVW

 

Die Verantwortlichen des SVW freuen sich, dass sich Dennis Duras künftig dem Projekt des SV Walsdorf anschließt. Der 25 Jährige gibt nach einem Jahr Pause sein Comeback (zuletzt aktiv bei der TSG Wörsdorf) und bringt die Erfahrung aus zahlreichen Gruppenligaeinsätzen (TSG Wörsdorf und SV Wallrabenstein) mit. Mit Dennis erhält die Mannschaft einen sehr erfahrenen Defensivallrounder. Dennis möchte nach der Pause seine „Fussballlust stillen und mit dem Team die Favoriten ärgen um selbst vorne mitzuspielen".

Warum in Walsdorf wurde er gefragt, „Ich habe mich bewusst für den SVW entschieden, weil ich das Potenital erkannt habe, welches in dem jungen Team steckt. Mit meiner Art des Teamgedankens möchte ich einen weiteren Beitrag leisten. Mir gefällt die Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern sowie die Atmosphäre im Verein, welche ich als offen und gesellig erlebt habe".

Wir wünschen Dennis viel Erfolg beim SVW und freuen uns, dass die geplante Verpflichtung nach einem Jahr Anlaufzeit endlich geklappt hat.

 

Auch auf der Torhüterposition kann eine Neuverpflichtung vermeldet werden. Der 22 Jährige Steffen Ohlde wird künftig im Trikot des SVW auflaufen. Er Stammt aus der Jugend des RSV Dauborn und machte anschließend bei der FSG Dauborn/Neesbach seine ersten Schritte im Seniorenbereich. Hier wurde er im Reserveteam in der B-Liga Limburg-Weilburg eingesetzt. Nach einer Auszeit von 2 Jahren (Beruflich bedingt) möchte der junge Keeper nun wieder den 16er zu seinem Revier machen und zu alter Form finden. Der SVW freut sich über Steffens Enscheidung zum SVW zu wechseln und wünscht ihm viele zu Null Spiele für die Zukunft.

 

Auch das Trainerteam kann einen „Neuzugang" vermelden. Timo Christ (Torwarttrainer, Inhaber der C-Lizenz) wird das Team um Gregor Löw (1. Mannschaft) und Peter Seitz (2. Mannschaft) künftig unterstützen. Timo, bereits in der Saison 2012/2013 als Spieler beim SVW, kam bereits im Laufe der Rückrunde zurück zum SVW und wird sich um die Ausbildung und das Training unserer 3 jungen Torhüter kümmern.

 

04.07.2014

Testspiele Sommer 2014

 

05.07.2014

RSV Würges gegen SV Walsdorf - Anstoß: 16:00 Uhr in Würges

Ergebnis: 4:3 (2:1) Torschützen: Sebastian Schmerling, Sebastian Honnef und Pascal Menner

 

20.07.2014

SV Walsdorf gegen SV Wolfenhausen - Anstoß: 17:00 Uhr in Walsdorf

Ergebnis: 8:0 (2:0) Torschützen: Benedikt Völke, Sebastian Honnef, Pascal Frenzel, Arberon Loshaj, Pascal Honisch, Sebastian Schmerling und Timo Löffler

 

21.07.2014

SV Walsdorf gegen TV Idstein - Anstoß: 20:30 Uhr in Walsdorf (Stadtmeisterschaft)

Ergebnis: 2:0 (1:0) Torschützen: Pascal Menner und Sebastian Schmerling

 

23.07.2014

SV Walsdorf gegen TSG Wörsdorf - Anstoß: 19:00 Uhr in Walsdorf (Stadtmeisterschaft)

Ergebnis: 2:1 (1:0) Torschützen: Sebastian Schmerling und Pascal Frenzel

 

24.07.2014

SC Offheim gegen SV Walsdorf - Anstoß: 19:00 Uhr in Dietkirchen (Reckenforstcup des TUS Dietkirchen)

 

25.07.2014

SV Walsdorf gegen SV Heftrich - Anstoß: 20:30 Uhr in Walsdorf (Stadtmeisterschaft)

 

26.07.2014

SG Selters gegen SV Walsdorf - Anstoß: 17:30 Uhr in Dietkrichen (Reckenforstcup des TUS Dietkirchen)

 

27.07.2014

SG Nauheim/Kirberg/Ohren II gegen SV Walsdorf II - Anstoß: 15:00 Uhr in Kirberg

 

29.07.2014

SV Walsdorf gegen SG Orlen - Anstoß: 19:30 Uhr in Walsdorf

 

02.08.2014

SV Walsdorf II gegen TUS Beuerbach II - Anstoß: 17:30 Uhr in Walsdorf

 

07.08.2014

FC Schloßborn gegen SV Walsdorf - Anstoß: 19:30 Uhr in Schloßborn

FC Sulzbach II gegen SV Walsdorf II - Anstoß: 19:30 Uhr in Sulzbach

29.06.2014

Die letzten Transfers für die kommende Saison

 

Aus der Jugend des JFV Idstein/Waldems kommen die Youngster Nico Neubauer, Timo Ott, Matthias Beck und Sebastian Honnef zum SVW.

 

Der 18 Jährige Linksfuß Nico fühlt sich entsprechend auf der linken Außenbahn am wohlsten, kann aber als Defensivallrounder bezeichnet werden. "Nach mehreren Trainingseinheiten in verschiedenen Vereinen hat mir das Konzept des SVW am meisten zugesagt. Die Erfolge der letzten Jahre sprechen für sich und als junger Spieler möchte ich viele Erfahrungen sammeln und meinen Teil zum Mannschaftserfolg beitragen" so Nico. Er wird beim SVW sein erstes Jahr bei den Senioren verbringen.

 

Mit Timo konnte man den jüngeren Bruder unseres Spielers Sven Ott ebenfalls vom SVW überzeugen. Timo (18) ist dieses Jahr noch in der A-Jugend spielberechtigt und wird beim SVW langsam an den Seniorenbereich herangeführt. Wie sein Bruder spielt auch Timo als Innenverteidiger.

 

Matthias ist ebenfalls noch für die A-Jugend spielberechtigt. Der zentrale Mittelfeldspieler lenkt das Spiel vornehmenlich als "6er" und wird beim SVW erste Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln. "Ich wechsel zum SV Walsdorf weil ich davon überzeugt bin, dass dies der ideale Verein ist um den Sprung aus dem Jugend- in den Herrenbereich zu absolvieren" so der 18 Jährige.

 

Auch Sebastian (18) ist weiterhin für die A-Jugend spielberechtigt. Mit Sebasian erhält der SVW einen offensiven Außenbahnspieler für beide Seiten. Er wird wie Timo und Matthias weiterhin in der A-Jugend eingesetzt, aber bereit im Seniorenbereich trainieren und dort den ein oder anderen Einsatz erhalten. "Mit Spaß erfolgeich Fussballspielen" möchte der junge Flügelflitzer. "Für Walsdorf habe ich mich entschieden, weil mich sowohl die Mannschaft als auch das Umfeld überzeugt haben" sagt Sebastian.

 

Aus der Kurstadt Bad Camberg wechselt mit Pascal Honisch ein 19 Jähriges Talent nach Walsdorf. Pascal entstammt der Jugend des SVC und spielte in den vergangenen beiden Jahren in der C-Liga Limburg-Weilburg für die Camberger. Beim SV Walsdorf ist man von seinem Talent überzeugt und freut sich auf einen kopfballstarken Offensivallrounder, welcher in der abgelaufenen Saison mit 24 Toren auf sich aufmerksam machen konnte. 

 

Matthais Pakmur wird in der Saison 2014/2015 ebenfalls für den SV Walsdorf auflaufen. Der 24 Jährige spielte in der Jugend der SG Hünstetten, war zuletzt allerdings nicht aktiv. Durch persönliche Kontakte zum SVW reifte der Entschluss, selbst wieder auf dem Feld stehen zu wollen. Matthias möchte wieder in Form kommen und freut sich wieder Teil einer Mannschaft zu sein um zusammen mit viel Spaß erflolgreich Fussball zu spielen.

 

Mit den Neuzugängen stellt der SVW seine Weichen für die Zukunft. Eine Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Spielern lässt die Verantwortlichen des SVW optimistisch in die Zukunft blicken und auf eine erfolgreiche Saison in der Kreisoberliga bzw. C-Liga Rheingau-Taunus hoffen.

 

Wir wünschen allen Spielern viel Erfolg für die kommende Saison und freuen uns "die Neuen" bald im Trikot des SV Walsdorf zu sehen.

Die nächsten Testspiele stehen an

 

Mittwoch 24.07.2013

 

SG Hintermeilingen/Ellar gegen SV Walsdorf

Anstoß: 19:30 Uhr in Ellar

 

und

 

SV Bad Camberg gegen SV Walsdorf II

Anstoß: 19:30 Uhr in Bad Camberg

Der SV Walsdorf ist Idsteiner Stadtmeister 2013



 

SV Walsdorf gegen TSG Wörsdorf 3:1

 

SV Walsdorf gegen SV Heftrich 1:0

 

SV Walsdorf gegen TV Idstein 6:0

Alter Bekannter kehrt nach Walsdorf zurück

 

Mit Mathias Finali (32) kehrt zur kommenden Saison ein echter Walsdorfer zurück zum SVW. 

Mathias spielte bereits von 2007 - 2011 in Walsdorf eher er nach einem Jahr Pause im Winter 2012 zum SC Dombach wechselte. Nach einem kurzen Gespräch konnte er schnell vom Projekt in Walsdorf überzeugt werden und will nun mit seiner Erfahrung helfen, die 2. Mannschaft in der C-Liga zu etablieren. Auf dem Feld bringt er seine Stärken am liebsten über die Außenbahn im Mittelfeld ein, kann jedoch als Allrounder bezeichnet werden.

Wir freuen uns über die Rückkehr von Mathias und wünschen ihm viel Erfolg für die Saison 2013/2014.

Letzten Transfers für die Saison 2013/2014

 

Zum Ende der Wechselfrist I konnte der SV Walsdorf noch 3 weitere Spieler verpflichten. Ablösefrei wechselt Athanasios Givalos (36) zum SVW. Bis zur Winterpause spielte der Allrounder beim damaligen Kreisoberligisten SV Niederseelbach.

 

Vom Nachbar des SV Wallrabenstein wechseln Patrik Klement (20) und Kevin Keena (24) nach Walsdorf.

Patrik, der am liebsten über die linke Außenbahn kommt, spielte in der Jugend unteranderem in Wörsdorf und konnte beim TSV Bleidenstadt bereits Kreisoberligaerfahrung sammeln.

Kevin hingegen spielt am liebsten über die rechte Außenbahn und wechselt nach einem Jahr vom Nachbarn Wallrabenstein zum SVW.

 

Wir heißen die drei herzlich willkommen und wünschen ihnen viel Erfolg für die Zukunft und vorallem Spaß bei ihrem neuen Verein.

 

Leider müssen wir auch noch einen Abgang vermelden. Nach einem Jahr verlässt unsere Nummer 19 Peter Höhn wieder den Verein. Peter wird aufgrund seiner Verletzung und beruflichen Beanspruchung zurück zum TUS Beuerbach wechseln. Ob er als Spieler und in anderer Funktion den Verein unterstützt steht noch nicht fest. Wir wünschen ihm auf jedenfall viel Erfolg und vorallem Gesundheit, vielleicht sieht man sich ja dann auch auf dem Platz mal wieder!

Vierter Neuzugang in Walsdorf, Völke Twins wieder vereint

 

Nach Benedikt Völke im letzten Jahr hat sich nun auch sein Zwillingsbruder Robert Völke dem SVW angeschlossen. Der 24 Jährige Innenverteidiger sammelte mit seinem Bruder in Bechtheim bereits Kreisoberliga Erfahrung. Studiumsbedingt pausierte er 1,5 Jahre (zuletzt aktiv für den SV Bechtheim). Von der Entwicklung in Walsdorf begeistert, konnte sein Bruder ihn überzeugen selbst nochmal aktiv zu werden und nun mit ihm zusammen in Walsdorf zu kicken. Wir freuen uns auf Robert und wünschen ihm viel Erfolg für die kommende Saison.

Weiterer Youngstar schließt sich dem SVW an

 

Nach Niklas Ernstberger konnte mit Lukas Ernst (20) ein weiterer junger Spieler vom Konzept des SV Walsdorf überzeugt werden. Lukas kommt ebenfalls von der TSG Wörsdorf und konnte dort sowohl in der Reserve Mannschaft (Kreisoberliga Rheingau-Taunus) als auch in der ersten Mannschaft (Gruppenliga Wiesbaden) Erfahrungen sammeln. Lukas hat sich dort zum Führungsspieler entwickelt und war Kapitän seiner Mannschaft. Vornehmlich lenkt er das Spiel als 6er, ist in der Defensive aber flexibel einsetzbar und wird uns dort in der kommenden Saison unterstützen. Viel Erfolg wünschen wir ihm dabei!

Nächste Verpflichtung für den SVW

 

In der kommenden Saison wird Niklas Ernstberger im Trikot des SV Walsdorf auflaufen. Der junge Stürmer (21) wechselt vom Nachbarn der TSG Wörsdorf zum SVW. In der abgelaufenen Saison wurde Niklas hauptsächlich in der Ersten der TSG (Gruppenliga Wiesbaden) eingesetzt. Bereits in jungen Jahren bewies der Stürmer, der aus der Jugend des TUS Hahn stammt, seine Torgefährlichkeit und hofft nun in Walsdorf wieder für jede Menge Offensivfeuerwerk zu sorgen. Wir wünschen ihm dabei viel Erfolg und freuen uns auf viele Tore von unserem Neuzugang. 

Erste Transfers für die Saison 2013/2014

 

Vom VFB Westend Wiesbaden wechselt Markus Wagner zum SVW. Mit seinen 32 Jahren bringt er reichlich Erfahrung aus der Gruppenliga (SG Walluf) und der Kreisoberliga (SV Niederseelbach) mit nach Walsdorf und soll helfen, die junge Mannschaft in der Kreisoberliga zu etablieren. Mit Markus erhält die Mannschaft einen torgefährlichen Spieler, der flexibel im Mittelfed und im Sturm einsetzbar ist. Wir freuen uns Markus bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen ihm für die kommende Saison viel Erfolg!

 

Den Verein verlassen werden Eren Dogan, den es nach zwei Jahren beim SVW zum SG Selters (Kreisoberliga Limburg) zieht und Andre Stolz. Sein Ziel ist noch unbekannt. Es soll sich aber um einen künftigen A-Ligisten im Kreis Maintaunus handeln. Wir danken beiden für Ihre Engagement und wünschen Ihnen für die Zukunft alles gute.

03.06.2013

Durch den 2:0 Sieg gestern (im Hinspiel hat der SV Walsdorf bereits 4:1 gewonnen) hat der SV Walsdorf den Aufstieg in die Kreisoberliga Rheingau-Taunus geschafft. Nach der gewonnenen Reservemeisterschaft nun also das nächste Highlight der Saison!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 1922 Walsdorf e.V.